Die Rassemerkmale...
...und die Geschichte des Altdeutschen Schäferhundes.
www.von-Bellissimi-Cani.de
Langstockhaar Schäferhunde sind durch ihr langes Fell mit dichter Unterwolle gekennzeichnet. Sie werden mithin als Altdeutsche Schäferhunde bezeichnet. Diese Bezeichnung findet ihren Ursprung in der Geschichte der Langstockhaar Schäferhunde.
Bei der Erstellung des Rassestandarts für Deutsche Schäferhunde um 1900 wurde das Langstockhaar im Zuge der Reinzucht des Deutschen Schäferhundes als "unerwünscht" erklärt. Da sich aber das Langstockhaar selbst beim über mehrere Generationen wiederholten Verpaaren von Stockhaar tragenden Erbträgern immer wieder fand, blieb die Rasse des Langstockhaar Schäferhundes bis heute erhalten und wird auch deshalb als Altdeutscher Schäferhund bezeichnet. Im Zuge der Reinzucht des Altdeutschen Schäferhundes hat sich das gezielte Verpaaren von langstockhaarigen Elterntieren als grundlegendes Merkmal zur Abgrenzung der Reinrasse des Altdeutschen Schäferhundes etabliert. Altdeutscher Schäferhund darf sich demnach ein langstockhaariger Deutscher Schäferhund nennen, wenn sich in seinem Stammbaum möglichst über mehrere Generationen langstockhaarige Ahnen finden, weigstens jedoch beide Elterntiere langstockhaarig waren.
A
L
T
D
E
U
T
S
C
H
A
L
T
D
E
U
T
S
C
H
ADSH haben einem starken Charakter, sind ruhig, ausgeglichen und manchmal auch ein bisschen eigenwillig. Da sie sehr neugierig und wissensdurstig sind, lernen sie sehr schnell und besitzen einen ausgeprägten Spiel- und Beutetrieb, was sie zu idealen Sport- und Gebrauchshunden macht. Seit vielen Generationen werden sie als Wach-, Schutz-, Spür- und Rettungshunde bei Polizei, Zoll, Militär und diversen Hilfs- und Rettungsorganisatioen eingesetzt. Sie brauchen Aufgaben, sowohl für den Körper, als auch für den Kopf und sind daher nichts für "Sofahelden". Sie sind robust und brauchen bei jedem Wetter ihren Auslauf und fordernde Beschäftigung. Zudem sind sie wahre Wasserratten, vertragen ohne Bedenken Wassertemperaturen um die 0°C und springen auch im Winter, ohne mit der Wimper zu zucken, in den nächsten See. Auch die Nähe zum Menschen ist für sie sehr wichtig. Ihre Bezugsperson begleiten sie auf Schritt und Tritt und möchten am besten überall mit dabei sein. Wenn nötig, beschützen sie auch ihr Menschenrudel. Fremden gegenüber besitzen sie ein natürliches Misstrauen, aber in der eigenen Familie sind sie sehr anhänglich und verschmust. Trotz des Langstockhaars, benötigen sie eine weniger aufwändige Fellpflege als andere langhaarige Hunderassen.